Öffentliche Mitwirkung - Kantonale Zuleitstrukturen Wildtierüberführung

Drucken
DatumName
28.05.2018Öffentliche Mitwirkung - Kantonale Zuleitstrukturen Wildtierüberführung

Beim 6-Streifen-Ausbau der N01, Luterbach - Härkingen, ist das Bundesamt für Strassen (ASTRA) verpflichtet, mit einer Wildtierüberführung den unterbrochenen Wildtierkorridor SO 9 "Kestenholz" zu sanieren. Damit die Wildtiere zu Wildtierüberführung geleitet werden, müssen entsprechende Zuleitstrukturen vorhanden sein. Da diese ausserhalb des Nationalstrassenperimeters liegen, erfolgt die Umsetzung mit einem kantonalen Nutzungsplanverfahren. Die neu zu schaffenden Zuleitstrukturen in der Dünnernebene verbinden die Wälder im Gebiet Buechban in Kestenholz und Niederbuchsiten mit den Wäldern im Gebiet Buriwald in Oensingen und Oberbuchsiten.

Die Unterlagen können vom 28. Mai 2018 bis 29. Juni 2018 während den ordentlichen Öffnungszeiten bei den betroffenen Gemeinden eingesehen werden.

Entwurf Erschliessungs- und Gestaltungsplan (pdf, 3mb)

Raumplanungsbericht (pdf)