Gemeindeverwaltung Kestenholz

Neue Strasse 1
4703 Kestenholz

Telefon 062 393 28 30

gemeindeverwaltung@kestenholz.ch

Öffnungszeiten

Mo-Fr09:30 - 11:30 Uhr
Mo Nachm.15:00 - 17:30 Uhr
Do Nachm.15:00 - 18:30 Uhr

Ausserhalb der Öffnungszeiten auf telefonische Vereinbarung möglich.

Kontaktieren Sie uns
Headerbild

Geschichte

Kleine Dorfgeschichte

Der Name Kestenholz ist sehr alt und stammt aus frühgermanischer Zeit. (romanisch Castania, germanisch Holz) Kirchlich gehörte das Dorf zur Pfarrei Oberkappel, die 1311 erstmals urkundlich erwähnt wurde. (Kestenholz im Schönthaler Zinsrodel, der 1280-1340 erstellt wurde) Mit der Zusammenschmelzung beider Orte zu Beginn des 15. Jahrhunderts verschwindet der Name Oberkappel. Der Standort der ersten Kirche St. Peter & Paul, war dort, wo sich heute die St. Peterskapelle befindet. Im Jahre 1642 wurde sie bis zum Chor abgebrochen und ins Dorf verlegt (Einweihung 3. Juni 1643). Anno 1904 entstand das heutige neubarocke Gotteshaus. Im Jahre 1594 übte in Kestenholz schon ein Schulmeister seine Lehrkraft aus. Dank einer Stiftung besass unser Dorf bereits 1701 ein Schulhaus. 1828 wurde das zweite und 1871 das dritte erbaut, dass 1950 und 1970 vergrössert wurde. 1972 Einweihung der Turn - & Schwimmhalle und 1980 der neue Sportplatz. 1833 bezog Kestenholz die Post noch von Egerkingen. Seit 1837 hat unser Dorf eine eigene Poststelle. Die erste Telefonstation wurde 1896 im Kastanienbaum eingerichtet. 1905 die Wasserversorgung und 1909 das elektrische Licht in Kestenholz.

(Studer Max)



04_geschichte.gif


19.05.2016